1.Kieler Bogenclub von 1976 e.V.


1. An die Schusslinie treten.
2. Senktrecht zu Schußlinie ausrichten. Füsse Parallelzur Schußlinie, hüftbreit auseinander. Fester Stand, Belastung 2/3 auf Fußballen, 1/3 auf Ferse 
3. Den Bogen Richtung Scheibe ausrichten und die untere Wurfarmspitze auf den Schuh stellen oder den Bogen locker senkrecht mit Bogenarm halten
4. Auflegen des Pfeils auf die Pfeilauflage und Einnocken am Nockpunkt der Sehne.
5. Zughand an der Sehne platzieren (Zeigefinger über der Pfeilnocke, Mittel- und Ringfinger unter der Pfeilnocke).
6. Bogenarm strecken und auf die Scheibenmitte anheben.
7. Vorvisieren des Zielauges durch das Visier.
8. Auszug der Sehne mit der Zughand bis zum Kinn und Nasenspitze.
9. Die Zughand wird unter dem Kieferknochen am Hals platziert.
10. Beide Schultern bleiben beim Ziehen unten und der Ellenbogen des Zugarms steht auf Schulterhöhe.
11. Eine gleichbleibende, ziehende Bewegung mit nur sehr kurzem Stillstand im Vollauszug ist dabei wichtig.
12. Das Halten des Bogens im Vollauszug soll nicht länger als 3 Sekunden dauern.
13. Öffnen der Finger, der Abschuss wird vollzogen.
14. Nachhalten des gestreckten Bogenarms für weitere 2 Sekunden auf Höhe des bis eben noch voll ausgezogenen Bogens.
15. Der Körper bleibt angespannt.
16. Nach dem Lösen bleibt die Hand am Hals und fliegt durch das Lösen der Sehne durch die natürliche Entladung der Bogenspannkraft nach hinten.
17. Absetzen des Bogens und kurze Ruhephase.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok